Rödl . ITTEN UND DIE ALTEN MEISTERN
Rödl . ITTEN UND DIE ALTEN MEISTERN

In seinen Unterricht am Bauhaus brachte Johannes Itten (1888–1967) die Methode der Analyse Alter Meister ein, besonders der Werke nordalpiner Meister der Spätgotik und der Frührenaissance. Neben Gestaltungsprinzipien ging es dabei auch um eine Einfühlungsästhetik, die partiell einer mystischen Wesensschau des Kunstwerks gleichkam. Vorgelegt wird eine präzise Untersuchung der Entstehungsgeschichte sowie der reformpädagogischen Bezugspunkte der Analysen Alter Meister, welche Itten seit seinen Stuttgarter Jahren vor dem Hintergrund der wachsenden Akademiekritik dieser Zeit erarbeitet hatte. Ines Rödl studierte Kunstgeschichte, Lateinische Philologie und Klassische Archäologie an der Universität Regensburg. Sie ist Wissenschaftliche Volontärin am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg. Forschungsschwerpunkte: frühes Bauhaus, Kulturpolitik und Kunstschulreform um 1900, Fotografie im 19. Jahrhundert.

  • Ines Rödl
  • Johannes Itten und die alten Meister . Genese und historischer Kontext einer neuen Bildanalytik
  • Gebrüder Mann Verlag, 15.11.2019
  • 9783786128366
  • 1216102013
  • Hardcover . 344 Seiten . 18 x 25 cm . Deutsch . 1208 g
OUT OF STOCK
69,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

out of stock