Wilhelm Wagenfeld, Eierkoch No.2

Wilhelm Wagenfeld, Eierkoch No.2

Wie funktioniert das? So schlicht und doch so rätselhaft kommen die Eierkochs heutzutage daher. Unbekannt ist, ob die Menschen vor beinahe 90 Jahren ähnlich unsicher waren. 1933 entwarf der Designer Wilhelm Wagenfeld den Eierkoch für die Jenaer Glaswerke. Er gilt als Prototyp der modernen Glasgestaltung. Die Originalentwürfe sind der Eierkoch No.1 und der Eierkoch No.2. Später wurden die beiden großen Varianten L und XXL von diesen abgeleitet. Das Grundrezept setzt sich zusammen aus einem Ei, Salz, Kräutern und Gewürzen. So gefüllt wird der Eierkoch samt Deckel und Klammer in einem vorgeheizten Wasserbad für 4-6 Minuten kochendem Wasser ausgesetzt. Eierstich nennt sich das Ergebnis dieser Zubereitung. Während der Eierkoch No.2 für zwei Eier geeignet ist, sind die beiden großen Ausführungen für Pasteten oder Süßspeisen bestens verwendbar.

  • Wilhelm Wagenfeld
  • Eierkoch No.2
  • 1216100252
  • 130 ml, hitzebeständig bis 300 °C
Auf Anfrage
15,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit Ende Okt. (Standardlieferaussage des Herstellers)